Unsere Kunden wollten von uns einen Gartenschuppen gebaut haben. Diesem Kundenwunsch gingen wir nach und begannen Pfostenträger auf Punktfundamente auf zu stelzen, um das bodennahe Holz vor dem feuchten Erdreich zu schützen. Für die tragende Konstruktion wählten wir Lärchenholz, aus dem wir zugleich ein Satteldach zimmerten. Auch für die waagerecht ausgeführte Nut- und Federschalung nahmen wir das besonders wetterfeste Lärchenholz, was dem Schuppen ein einheitliches Gesamtbild verlieh. Anstelle von Dachpfannen deckten wir das Dach mit Schindeln ein, um dem Schuppen auf dem kleinen engen Garten keine wuchtige Größe, sondern eine gewisse Leichtigkeit zu geben. Die Fenster sowie die Tür besaß der Kunde bereits, sodass wir diese in den Schuppen integriert haben.